Philosophieren im Hospiz: Mensch sein

Anlässlich 75 Jahre Erklärung der Menschenrechte

ab
14.04.23
10:00 Uhr

2023 jährt sich die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen im Jahr 1948. Anlässlich dieses Meilensteins denken wir über das nach, was den Menschen ausmacht.
…. in Würde leben und sterben
Die eigene Würde und die der Anderen wahren? Wovon sprechen wir, wenn wir von Würde sprechen? Was macht unsere Würde aus? Wie wahren, wodurch beschädigen wir unsere Würde und die der Anderen? Und welche Rolle spielen Freiheit und Selbstbestimmung?
… zwischen Enttäuschung und Versöhnung?
Sich von Zorn, Wut, Enttäuschung nicht fortreißen lassen? Wer kennt nicht Situationen, die wütend und zornig machen, die frustrieren und enttäuschen? Was wäre ein angemessener Umgang? Sich versöhnen, verzeihen?
… zwischen Endlichkeit und Trost
Untröstlich sein und sich dennoch trösten lassen? Was bedeutet Trost? Was bietet Trost angesichts der Tatsache, dass wir verletzliche, hinfällige, endliche Wesen sind? Gibt es angesichts dieses Faktums womöglich gar keinen Trost?

Terminübersicht
Freitag, 14.04.2023, 10.00-12.00 Uhr
Freitag, 21.04.2023, 10.00-12.00 Uhr
Freitag, 28.04.2023, 10.00-12.00 Uhr

Termin
mehrere Termine ab
Fr, 14.04.23 10:00 Uhr
Details siehe linke Spalte

Ort
Christopherus-Hospiz
Effnerstraße 93
81925 München

Kosten
45,00 €
Beginn der dreiteiligen Gesprächsreihe (nur als gesamte Reihe buchbar) € 15,- für Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen des CHV Anmeldung bis 31.03.23

anmelden

Dr. Bernd Groth
studierte Philosophie, Theologie und Russistik. Nach der Promotion in Theologie mehrjährige Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten im Bereich von Religionsphilosophie und Fundamentaltheologie. Er ist seit einigen Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. Seit 2010 führt er zusammen mit Judith Tech eine Philosophische Praxis.

Sepp Raischl
Dipl.-Soz. päd. (FH), Dipl.-Theologe, Fachliche Leitung des Christophorus Hospiz Instituts für Bildung und Begegnung

Dr. Judith Tech
studierte, nach mehrjähriger Berufstätigkeit als Krankenschwester, Philosophie. Das Studium schloss sie mit der Promotion ab. Von der Systemischen Gesellschaft (SG) wurde sie als Systemische Beraterin zertifiziert. Seit 2004 führt sie eine Philosophische Praxis in München: www.philosophieren-im-gespraech.de

Philosophieren im Hospiz: Mensch sein

Anlässlich 75 Jahre Erklärung der Menschenrechte

ab 14.04.23 | 10:00 Uhr | anmelden


2023 jährt sich die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen im Jahr 1948. Anlässlich dieses Meilensteins denken wir über das nach, was den Menschen ausmacht.
…. in Würde leben und sterben
Die eigene Würde und die der Anderen wahren? Wovon sprechen wir, wenn wir von Würde sprechen? Was macht unsere Würde aus? Wie wahren, wodurch beschädigen wir unsere Würde und die der Anderen? Und welche Rolle spielen Freiheit und Selbstbestimmung?
… zwischen Enttäuschung und Versöhnung?
Sich von Zorn, Wut, Enttäuschung nicht fortreißen lassen? Wer kennt nicht Situationen, die wütend und zornig machen, die frustrieren und enttäuschen? Was wäre ein angemessener Umgang? Sich versöhnen, verzeihen?
… zwischen Endlichkeit und Trost
Untröstlich sein und sich dennoch trösten lassen? Was bedeutet Trost? Was bietet Trost angesichts der Tatsache, dass wir verletzliche, hinfällige, endliche Wesen sind? Gibt es angesichts dieses Faktums womöglich gar keinen Trost?


Mit

Dr. Bernd Groth
studierte Philosophie, Theologie und Russistik. Nach der Promotion in Theologie mehrjährige Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten im Bereich von Religionsphilosophie und Fundamentaltheologie. Er ist seit einigen Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. Seit 2010 führt er zusammen mit Judith Tech eine Philosophische Praxis.

Sepp Raischl
Dipl.-Soz. päd. (FH), Dipl.-Theologe, Fachliche Leitung des Christophorus Hospiz Instituts für Bildung und Begegnung

Dr. Judith Tech
studierte, nach mehrjähriger Berufstätigkeit als Krankenschwester, Philosophie. Das Studium schloss sie mit der Promotion ab. Von der Systemischen Gesellschaft (SG) wurde sie als Systemische Beraterin zertifiziert. Seit 2004 führt sie eine Philosophische Praxis in München: www.philosophieren-im-gespraech.de


Termine
Freitag, 14.04.2023, 10.00-12.00 Uhr
Freitag, 21.04.2023, 10.00-12.00 Uhr
Freitag, 28.04.2023, 10.00-12.00 Uhr

Ort
Christopherus-Hospiz
Effnerstraße 93
81925 München

Kosten
45,00 €
Beginn der dreiteiligen Gesprächsreihe (nur als gesamte Reihe buchbar) € 15,- für Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen des CHV Anmeldung bis 31.03.23

Kooperationspartner
Christopherus-Hospiz


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Christopherus-Hospiz

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm