Scroll Top

Plastikfreier leben – aber wie?

Ein Feierabendgespräch mit Matthias Potthast und Charlotte Lachmann

11.06.24
18:00 Uhr

Bildnachweis: canva.com via kda bayern

In München entstehen täglich Müllberge. Jede Münchnerin und jeder Münchner produziert im Durchschnitt ein Kilo Abfall am Tag. Die 190.000 Einwegbecher, die täglich in städtischen Abfalleimern landen, wären gestapelt ein Vielfaches höher als der Fernsehturm. Ein großer Teil des Mülls geht am Ende in die Verbrennungsanlage – mit schädlichen Folgen für Klima, Mensch und Umwelt.

In München entstehen aber auch Ideen für eine müllfreiere Zukunft. Das Mehrweg-System Relevo oder die Initiative Zero Waste München sind zwei inspirierende Ansätze, die zeigen, wie Abfall reduziert, Kreisläufe etabliert und Ressourcen geschont werden können. Wir diskutieren mit Relevo-Gründer Matthias Potthast und mit Charlotte Lachmann vom Verein rehab republic über Müllvermeidung als persönliche Lebenshaltung und als unternehmerische Vision.

Im Vortrag „Von Müll bis Zero Waste“ am 10.06.24 erklärt Roman Köster, wie sich das Wegwerfen, Entsorgen und Wiederverwerten im Lauf der Geschichte verändert hat.

Das Feierabendgespräch ist Teil der Reihe „Work & Life“ der Evangelischen Stadtakademie und des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt. In gemütlicher Abendrunde bei einem kleinen Imbiss stellen wir Persönlichkeiten vor, die in der Münchner Wirtschaft und Gesellschaft Spannendes bewegen.

Termin
Di, 11.06.24
18:00 – 20:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
9,00 €
Imbiss und Gespräch

anmelden

Matthias Potthast
Gründer und CEO Relevo, München
Bildnachweis: Relevo

Charlotte Lachmann
rehab republic e.V. "Zero Waste München"
Bildnachweis: rehab republic

Bildnachweis: canva.com via kda bayern

Plastikfreier leben – aber wie?

Ein Feierabendgespräch mit Matthias Potthast und Charlotte Lachmann

11.06.24 | 18:00 Uhr | anmelden


In München entstehen täglich Müllberge. Jede Münchnerin und jeder Münchner produziert im Durchschnitt ein Kilo Abfall am Tag. Die 190.000 Einwegbecher, die täglich in städtischen Abfalleimern landen, wären gestapelt ein Vielfaches höher als der Fernsehturm. Ein großer Teil des Mülls geht am Ende in die Verbrennungsanlage – mit schädlichen Folgen für Klima, Mensch und Umwelt.

In München entstehen aber auch Ideen für eine müllfreiere Zukunft. Das Mehrweg-System Relevo oder die Initiative Zero Waste München sind zwei inspirierende Ansätze, die zeigen, wie Abfall reduziert, Kreisläufe etabliert und Ressourcen geschont werden können. Wir diskutieren mit Relevo-Gründer Matthias Potthast und mit Charlotte Lachmann vom Verein rehab republic über Müllvermeidung als persönliche Lebenshaltung und als unternehmerische Vision.

Im Vortrag „Von Müll bis Zero Waste“ am 10.06.24 erklärt Roman Köster, wie sich das Wegwerfen, Entsorgen und Wiederverwerten im Lauf der Geschichte verändert hat.

Das Feierabendgespräch ist Teil der Reihe „Work & Life“ der Evangelischen Stadtakademie und des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt. In gemütlicher Abendrunde bei einem kleinen Imbiss stellen wir Persönlichkeiten vor, die in der Münchner Wirtschaft und Gesellschaft Spannendes bewegen.


Mit

Matthias Potthast
Gründer und CEO Relevo, München Bildnachweis: rehab republic

Charlotte Lachmann
rehab republic e.V. "Zero Waste München" Bildnachweis: rehab republic


Termin
Di, 11.06.24
18:00 – 20:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
9,00 €
Imbiss und Gespräch

Kooperationspartner
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt Bayern (kda), Regionalstelle München

Aus der Reihe
Müllfrei leben!


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt Bayern (kda), Regionalstelle München

Aus der Reihe
Müllfrei leben!

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Medizin & Gesundeheit
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Junge Stadtakademie
Gesamtprogramm