Scroll Top

Hannah Arendt: Alles Denken ist Nach-denken

Leben und Werk neu gedeutet

14.05.24
19:00 Uhr

Bildnachweis: Pexels auf Pixabay

„Ich glaube nicht, dass es irgendeinen Denkvorgang gibt, der ohne persönliche Erfahrung möglich ist. Alles Denken ist Nachdenken, der Sache nach – denken.“ Für Thomas Meyer bilden diese Sätze den Leitfaden seiner Biografie Hannah Arendts. Ihm folgend beleuchtet Meyer die Faszination und die Kritik, die ihre Person und ihre Schriften zeitlebens auslösten, und macht dabei sowohl für Interessierte wie für Kenner das Phänomen „Hannah Arendt“ verständlicher. Erstmals werden bislang völlig unbekanntes Archivmaterial und andere zuvor ignorierte Dokumente herangezogen, um Arendt in ihrer Zeit darzustellen.
Daraus ergeben sich neue Perspektiven auf Arendts revolutionäres Denken.

Termin
Di, 14.05.24
19:00 – 20:30 Uhr

Ort
Livestream bzw. Evangelische Stadtakademie
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Präsenz-Ticket: 9,00 €
Stream-Ticket: 9,00 €
Vortrag und Austausch

anmelden

Prof. Dr. Thomas Meyer
Thomas Meyer wurde an der LMU München promoviert und habilitiert. Nach zahlreichen Stationen im In- und Ausland lehrt Meyer Philosophie in München. Schwerpunkt seiner Forschungen und Publikationen bildet das 20. Jahrhundert. Er hat mehrere Schriften Hannah Arendts ediert, darunter "Wir Flüchtlinge" (2015) und "Die Freiheit, frei zu sein" (2018).
Bildnachweis: © Andreas Hornoff

Bildnachweis: Pexels auf Pixabay

Hannah Arendt: Alles Denken ist Nach-denken

Leben und Werk neu gedeutet

14.05.24 | 19:00 Uhr | anmelden


„Ich glaube nicht, dass es irgendeinen Denkvorgang gibt, der ohne persönliche Erfahrung möglich ist. Alles Denken ist Nachdenken, der Sache nach – denken.“ Für Thomas Meyer bilden diese Sätze den Leitfaden seiner Biografie Hannah Arendts. Ihm folgend beleuchtet Meyer die Faszination und die Kritik, die ihre Person und ihre Schriften zeitlebens auslösten, und macht dabei sowohl für Interessierte wie für Kenner das Phänomen „Hannah Arendt“ verständlicher. Erstmals werden bislang völlig unbekanntes Archivmaterial und andere zuvor ignorierte Dokumente herangezogen, um Arendt in ihrer Zeit darzustellen.
Daraus ergeben sich neue Perspektiven auf Arendts revolutionäres Denken.


Mit

Prof. Dr. Thomas Meyer
Thomas Meyer wurde an der LMU München promoviert und habilitiert. Nach zahlreichen Stationen im In- und Ausland lehrt Meyer Philosophie in München. Schwerpunkt seiner Forschungen und Publikationen bildet das 20. Jahrhundert. Er hat mehrere Schriften Hannah Arendts ediert, darunter "Wir Flüchtlinge" (2015) und "Die Freiheit, frei zu sein" (2018). Bildnachweis: © Andreas Hornoff


Termin
Di, 14.05.24
19:00 – 20:30 Uhr

Ort
Livestream bzw. Evangelische Stadtakademie
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Präsenz-Ticket: 9,00 €
Stream-Ticket: 9,00 €
Vortrag und Austausch

Kooperationspartner
NS-Dokumentationszentrum München


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
NS-Dokumentationszentrum München

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Medizin & Gesundeheit
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Junge Stadtakademie
Gesamtprogramm