Fake News als strategisches Instrument

Destabilisierung demokratischer Gesellschaften durch Desinformation

05.10.22
19:00 Uhr

Bildnachweis: Arkandinsz Wargula / iStock

Es ist ein alter Kampf um die Köpfe – ausgetragen mit modernen Mitteln: Mit gezielten Desinformationen, verbreitet vor allem über Social Media, sollen politische Prozesse beeinflusst und demokratische Strukturen unterlaufen werden. Autoritäre Regime wie Russland nutzen Fake News z.B. im Vorfeld von Wahlen oder zur propagandistischen Vorbereitung des Krieges gegen die Ukraine. Wie sehen solche Strategien konkret aus? Womit haben wir es in der demokratischen Öffentlichkeit zu tun? Welche Anknüpfungspunkte gibt es zu Querdenkern und Rechtsextremen in Deutschland, Bayern, München?

Diese Veranstaltung wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Termin
Mi, 05.10.22
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Präsenz-Ticket: kostenfrei
Stream-Ticket: kostenfrei

anmelden

Prof. Dr. Jasmin Riedel
ist Professorin für Politikwissenschaft an der Universität der Bundeswehr München. In dem Projekt "SPARTA" forscht sie über die Wirkung von Fake News auf demokratische Prozesse.

Jonas Miller
ist Reporter und Redakteur beim Bayerischer Rundfunk mit den Schwerpunktthemen innere Sicherheit, Rechtsextremismus und Terrorismus.

Bildnachweis: Arkandinsz Wargula / iStock

Fake News als strategisches Instrument

Destabilisierung demokratischer Gesellschaften durch Desinformation

05.10.22 | 19:00 Uhr | anmelden


Es ist ein alter Kampf um die Köpfe – ausgetragen mit modernen Mitteln: Mit gezielten Desinformationen, verbreitet vor allem über Social Media, sollen politische Prozesse beeinflusst und demokratische Strukturen unterlaufen werden. Autoritäre Regime wie Russland nutzen Fake News z.B. im Vorfeld von Wahlen oder zur propagandistischen Vorbereitung des Krieges gegen die Ukraine. Wie sehen solche Strategien konkret aus? Womit haben wir es in der demokratischen Öffentlichkeit zu tun? Welche Anknüpfungspunkte gibt es zu Querdenkern und Rechtsextremen in Deutschland, Bayern, München?

Diese Veranstaltung wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.


Mit

Prof. Dr. Jasmin Riedel
ist Professorin für Politikwissenschaft an der Universität der Bundeswehr München. In dem Projekt "SPARTA" forscht sie über die Wirkung von Fake News auf demokratische Prozesse.

Jonas Miller
ist Reporter und Redakteur beim Bayerischer Rundfunk mit den Schwerpunktthemen innere Sicherheit, Rechtsextremismus und Terrorismus.


Termin
Mi, 05.10.22
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Präsenz-Ticket: kostenfrei
Stream-Ticket: kostenfrei

Kooperationspartner
Münchner Volkshochschule, Fachstelle für Demokratie der Landeshauptstadt München


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Münchner Volkshochschule, Fachstelle für Demokratie der Landeshauptstadt München

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm