Der Krieg und die Demokratie

Thesen zu einer (neuen) Verhältnisbestimmung

27.06.23
19:00 Uhr

Moralische Verurteilungen führen in der Debatte über Waffenlieferungen an die Ukraine nicht weiter, meint der Philosoph Andreas Urs Sommer. Es gelte, über militärisches Kalkül hinauszudenken und demokratische Qualitäten stark zu machen.

In seinem knappen Buch stellt Andreas Urs Sommer die steile These auf, dass Krieg und Demokratie sich nicht nur nicht ausschließen, sondern dass der Krieg auch als Chance für demokratische Gesellschaften begriffen werden kann. Wir verstehen seine Thesen als Debattenbeitrag zur geopolitischen „Zeitenwende“ und diskutieren sie mit dem Autor vor dem Hintergrund des aktuellen Ukrainekrieges.

Termin
Di, 27.06.23
19:00 Uhr

Ort
Online via Zoom

Kosten
Online-Ticket: 7,00 €
Vortrag und Austausch

anmelden

Prof. Dr. Andreas Urs Sommer
stammt aus der Schweiz und ist Professor für Philosophie mit Schwerpunkt Kulturphilosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Seit 2019 ist er Geschäftsführender Direktor des dortigen Nietzsche-Forschungszentrums.

Der Krieg und die Demokratie

Thesen zu einer (neuen) Verhältnisbestimmung

27.06.23 | 19:00 Uhr | anmelden


Moralische Verurteilungen führen in der Debatte über Waffenlieferungen an die Ukraine nicht weiter, meint der Philosoph Andreas Urs Sommer. Es gelte, über militärisches Kalkül hinauszudenken und demokratische Qualitäten stark zu machen.

In seinem knappen Buch stellt Andreas Urs Sommer die steile These auf, dass Krieg und Demokratie sich nicht nur nicht ausschließen, sondern dass der Krieg auch als Chance für demokratische Gesellschaften begriffen werden kann. Wir verstehen seine Thesen als Debattenbeitrag zur geopolitischen „Zeitenwende“ und diskutieren sie mit dem Autor vor dem Hintergrund des aktuellen Ukrainekrieges.


Mit

Prof. Dr. Andreas Urs Sommer
stammt aus der Schweiz und ist Professor für Philosophie mit Schwerpunkt Kulturphilosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Seit 2019 ist er Geschäftsführender Direktor des dortigen Nietzsche-Forschungszentrums.


Termin
Di, 27.06.23
19:00 Uhr

Ort
Online via Zoom

Kosten
Online-Ticket: 7,00 €
Vortrag und Austausch

Kooperationspartner
Herder-Verlag


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Herder-Verlag

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm