Scroll Top

Nicht vergessen!

Gemeinsam sorgen für Menschen mit Demenz

12.04.24
09:30 Uhr

Bildnachweis: Adobe Stock

Nicht alles deutet gleich auf eine Demenz. Aber die Zahl der Menschen mit demenziellen Veränderungen nimmt zu und wird weiter zunehmen, wenn in unserer alternden Gesellschaft zukünftig immer mehr Menschen bei guter körperlicher Verfassung immer älter werden. Das Zusammenleben mit demenziell veränderten Menschen wird Alltag werden, auch abseits spezialisierter Angebote – und das soll auch so sein! Menschen mit Demenz gehören in die Mitte, nicht an den Rand unserer Quartiere, Nachbarschaften, Kommunen und Gemeinden.

Umso mehr braucht es Aufmerksamkeit im täglichen Miteinander, um menschenfreundlich und lebensdienlich mit Demenz umzugehen. Sozialräume, Politik, Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen müssen sich dem stellen. Wie kann gut vernetzt und gemeinsam für Menschen mit Demenz gesorgt werden? Welche Rolle spielen Kirche und Diakonie dabei? An diesem Fachtag kommen wir ins Gespräch mit:

Stadtdekanin i.R. Barbara Kittelberger, Seelsorgerin im Altenheim, Lehrsupervisorin (DGfP), Paar- und Familientherapeutin (GaG); bis 2019 Vorsitzende des Unterausschusses für Ethik in Medizin und Biotechnik der Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Leiterin des Freundeskreises der Evangelischen Akademie Tutzing in München

Prof. Dr. Arne Manzeschke, Professor für Ethik und Anthropologie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg; Mitglied des Unterausschusses für Ethik in Medizin und Biotechnik der Synode sowie Leiter der Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Nürnberg

Pfarrer Michael Thoma, Beauftragter für Altenheimseelsorge in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern, München

Termin
Fr, 12.04.24
09:30 – 16:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
kostenfrei
Fachtag für Angehörige, Pflegende und Interessierte

anmelden

Bildnachweis: Adobe Stock

Nicht vergessen!

Gemeinsam sorgen für Menschen mit Demenz

12.04.24 | 09:30 Uhr | anmelden


Nicht alles deutet gleich auf eine Demenz. Aber die Zahl der Menschen mit demenziellen Veränderungen nimmt zu und wird weiter zunehmen, wenn in unserer alternden Gesellschaft zukünftig immer mehr Menschen bei guter körperlicher Verfassung immer älter werden. Das Zusammenleben mit demenziell veränderten Menschen wird Alltag werden, auch abseits spezialisierter Angebote – und das soll auch so sein! Menschen mit Demenz gehören in die Mitte, nicht an den Rand unserer Quartiere, Nachbarschaften, Kommunen und Gemeinden.

Umso mehr braucht es Aufmerksamkeit im täglichen Miteinander, um menschenfreundlich und lebensdienlich mit Demenz umzugehen. Sozialräume, Politik, Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen müssen sich dem stellen. Wie kann gut vernetzt und gemeinsam für Menschen mit Demenz gesorgt werden? Welche Rolle spielen Kirche und Diakonie dabei? An diesem Fachtag kommen wir ins Gespräch mit:

Stadtdekanin i.R. Barbara Kittelberger, Seelsorgerin im Altenheim, Lehrsupervisorin (DGfP), Paar- und Familientherapeutin (GaG); bis 2019 Vorsitzende des Unterausschusses für Ethik in Medizin und Biotechnik der Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Leiterin des Freundeskreises der Evangelischen Akademie Tutzing in München

Prof. Dr. Arne Manzeschke, Professor für Ethik und Anthropologie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg; Mitglied des Unterausschusses für Ethik in Medizin und Biotechnik der Synode sowie Leiter der Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Nürnberg

Pfarrer Michael Thoma, Beauftragter für Altenheimseelsorge in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern, München


Termin
Fr, 12.04.24
09:30 – 16:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
kostenfrei
Fachtag für Angehörige, Pflegende und Interessierte

Kooperationspartner
Evangelische Akademie Tutzing, Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen der ELKB, örtlicher Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Evangelische Akademie Tutzing, Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen der ELKB, örtlicher Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Medizin & Gesundeheit
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Junge Stadtakademie
Gesamtprogramm