Faszination Olavsweg

Pilgern in Norwegen von Dovre nach Trondheim - Das Angebot ist derzeit leider ausgebucht. Es ist möglich, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen.

01.08.22 -
12.08.22

Pilgern auf dem Olavsweg in Norwegen – ein besonderes Highlight für interessierte Pilger*innen. Der Olavsweg umfasst in seiner Gesamtlänge 642 km, wir pilgern auf dem letzten Drittel, dem wahrscheinlich schönsten Teil des Weges. Starten werden wir unseren Weg in Dovre, von dort pilgern wir über das Dovrefjell, eine der schönsten Hochebenen in Norwegen. Man könnte neben beeindruckender Natur auch Rentiere, Moschusochsen, Schafe sehen. Anschließend geht es über ein Hochmoor, durch wunderschöne so typische Landschaften, bis wir das Ziel des Olavsweges, das Grab des Heiligen Olav im Nidaros-Dom in Trondheim, erreichen. Es erwarten uns zwar anspruchsvolle Wege, aber auch weite Blicke, überwältigende Eindrücke, Natur pur, wie nur der Norden sie zu bieten hat.
Insgesamt werden wir 180 Kilometer auf dem Weg sein. Wir laufen täglich 18 bis 22 km mit einigen Höhenmetern (gleich am ersten Tag werden es etwa 1000 hm sein). Unser Gepäck tragen wir selbst und müssen auch immer mal wieder für 2 bis 3 Tage Lebensmittel für die Gruppe mitnehmen. Es ist also wichtig, neben dem persönlichen Gepäck noch zusätzlich Platz im Rucksack zu haben. Die Übernachtungen sind stimmungsvoll-authentisch, aber auch recht einfach. Es gibt keine Einzelzimmer, nur selten Doppelzimmer, manchmal schöne Hütten oder auch ein Gemeindehaus mit Matratzen – es wird also immer wieder im Schlafsack gemütlich. Bis auf eine Ausnahme bietet jede Unterkunft eine Duschmöglichkeit. Bei aller Einfachheit: es sind oft besondere Orte, zum Teil mit großer Pilgertradition. Auf dem Weg durch Norwegens einzigartige Natur kommt man zur Ruhe, begegnet sich selbst und den Mitpilgernden in der Gruppe. Zeit zum Nachdenken, zum Staunen, zum Gedanken und Gefühle sortieren und Klarheit erlangen. Wir werden noch lange Tage erleben, nur wenig Dunkelheit. Auch das ist ein besonderes Erlebnis.
Um den Weg genießen zu können, ist eine gute Kondition nötig und Erfahrungen mit längeren Wanderungen wichtig. Aufgrund der noch herrschenden Corona-Pandemie können wir zum jetzigen Zeitpunkt nur Teilnehmende mit 2G berücksichtigen. Vermutlich ist vor dem Flug noch ein zusätzlicher Test nötig.

Pilgerbegleitung: Dorothea Jüngst, Michael Kaminski

Termin
Mo, 01.08.22 bis
Fr, 12.08.22

Ort
Olavsweg
München

Kosten
stehen noch nicht fest

Warteliste
Diese Veranstaltung ist ausgebucht, Sie können sich aber auf die Warteliste setzen lassen.

Infos anfordern

Dorothea Jüngst
Dipl.-Rel.-Päd.(FH), Mediatorin, Konfliktmanagerin, in Weiterbildung zur systemischen Beraterin

Michael Kaminski
Religionspädagoge, Erwachsenenbildner und Pilgerreferent im Spirituellen Zentrum St. Martin

Faszination Olavsweg

Pilgern in Norwegen von Dovre nach Trondheim - Das Angebot ist derzeit leider ausgebucht. Es ist möglich, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen.

01.08.22 - 12.08.22 | Infos anfordern


Pilgern auf dem Olavsweg in Norwegen – ein besonderes Highlight für interessierte Pilger*innen. Der Olavsweg umfasst in seiner Gesamtlänge 642 km, wir pilgern auf dem letzten Drittel, dem wahrscheinlich schönsten Teil des Weges. Starten werden wir unseren Weg in Dovre, von dort pilgern wir über das Dovrefjell, eine der schönsten Hochebenen in Norwegen. Man könnte neben beeindruckender Natur auch Rentiere, Moschusochsen, Schafe sehen. Anschließend geht es über ein Hochmoor, durch wunderschöne so typische Landschaften, bis wir das Ziel des Olavsweges, das Grab des Heiligen Olav im Nidaros-Dom in Trondheim, erreichen. Es erwarten uns zwar anspruchsvolle Wege, aber auch weite Blicke, überwältigende Eindrücke, Natur pur, wie nur der Norden sie zu bieten hat.
Insgesamt werden wir 180 Kilometer auf dem Weg sein. Wir laufen täglich 18 bis 22 km mit einigen Höhenmetern (gleich am ersten Tag werden es etwa 1000 hm sein). Unser Gepäck tragen wir selbst und müssen auch immer mal wieder für 2 bis 3 Tage Lebensmittel für die Gruppe mitnehmen. Es ist also wichtig, neben dem persönlichen Gepäck noch zusätzlich Platz im Rucksack zu haben. Die Übernachtungen sind stimmungsvoll-authentisch, aber auch recht einfach. Es gibt keine Einzelzimmer, nur selten Doppelzimmer, manchmal schöne Hütten oder auch ein Gemeindehaus mit Matratzen – es wird also immer wieder im Schlafsack gemütlich. Bis auf eine Ausnahme bietet jede Unterkunft eine Duschmöglichkeit. Bei aller Einfachheit: es sind oft besondere Orte, zum Teil mit großer Pilgertradition. Auf dem Weg durch Norwegens einzigartige Natur kommt man zur Ruhe, begegnet sich selbst und den Mitpilgernden in der Gruppe. Zeit zum Nachdenken, zum Staunen, zum Gedanken und Gefühle sortieren und Klarheit erlangen. Wir werden noch lange Tage erleben, nur wenig Dunkelheit. Auch das ist ein besonderes Erlebnis.
Um den Weg genießen zu können, ist eine gute Kondition nötig und Erfahrungen mit längeren Wanderungen wichtig. Aufgrund der noch herrschenden Corona-Pandemie können wir zum jetzigen Zeitpunkt nur Teilnehmende mit 2G berücksichtigen. Vermutlich ist vor dem Flug noch ein zusätzlicher Test nötig.

Pilgerbegleitung: Dorothea Jüngst, Michael Kaminski


Mit

Dorothea Jüngst
Dipl.-Rel.-Päd.(FH), Mediatorin, Konfliktmanagerin, in Weiterbildung zur systemischen Beraterin

Michael Kaminski
Religionspädagoge, Erwachsenenbildner und Pilgerreferent im Spirituellen Zentrum St. Martin


Termin
Mo, 01.08.22 bis
Fr, 12.08.22

Ort
Olavsweg
München

Kosten
stehen noch nicht fest

Kooperationspartner
Spirituelles Zentrum St. Martin und evangelische Polizeiseelsorge Bayern


Warteliste
Diese Veranstaltung ist ausgebucht, Sie können sich aber auf die Warteliste setzen lassen.

Infos anfordern
Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Spirituelles Zentrum St. Martin und evangelische Polizeiseelsorge Bayern

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm