Scroll Top

Der Kampf um das Internet

Freiheit und Demokratie oder Marktmacht der Tech-Giganten?

13.05.24
19:00 Uhr

Bildnachweis: LoboStudioHamburg auf pixabay

Wir sind nicht dazu verpflichtet unsere Daten den Big Playern zur Verfügung zu stellen! Jenseits der Silicon-Valley-Welt von Google, Meta und Amazon gibt es einen kleinen, feinen Kosmos nicht-kommerzieller Digitalprojekte. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia zählt etwa dazu, der Messenger Signal oder das Kartenprojekt OpenStreetMap. Vieles ist dort anders: Die Beteiligten sitzen oft nicht in den USA, sondern in Europa, vor allem im deutschsprachigen Raum. Sie treibt die Freude an, der Menschheit etwas Nützliches zur Verfügung zu stellen – und nicht der Zwang, Gewinne zu erwirtschaften. Die Projekte arbeiten transparent und müssen weder mit Geld noch mit Daten bezahlt werden. Wie funktioniert diese nicht-kommerzielle Digitalwelt, wer sind die 10 wichtigsten Vertreter und wie kann man die Projekte nutzen oder sich gar aktiv beteiligen? Darüber wollen wir mit dem IT-Journalisten Stefan Mey nach einem Impulsvortrag ins Gespräch kommen.

Diese Veranstaltung wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Termin
Mo, 13.05.24
19:00 – 20:30 Uhr

Ort
Online via Zoom

Kosten
Online-Ticket: 9,00 €
Vortrag und Austausch

anmelden

Stefan Mey
Freier Technologiejournalist
Bildnachweis: Sergei-Magel

Bildnachweis: LoboStudioHamburg auf pixabay

Der Kampf um das Internet

Freiheit und Demokratie oder Marktmacht der Tech-Giganten?

13.05.24 | 19:00 Uhr | anmelden


Wir sind nicht dazu verpflichtet unsere Daten den Big Playern zur Verfügung zu stellen! Jenseits der Silicon-Valley-Welt von Google, Meta und Amazon gibt es einen kleinen, feinen Kosmos nicht-kommerzieller Digitalprojekte. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia zählt etwa dazu, der Messenger Signal oder das Kartenprojekt OpenStreetMap. Vieles ist dort anders: Die Beteiligten sitzen oft nicht in den USA, sondern in Europa, vor allem im deutschsprachigen Raum. Sie treibt die Freude an, der Menschheit etwas Nützliches zur Verfügung zu stellen – und nicht der Zwang, Gewinne zu erwirtschaften. Die Projekte arbeiten transparent und müssen weder mit Geld noch mit Daten bezahlt werden. Wie funktioniert diese nicht-kommerzielle Digitalwelt, wer sind die 10 wichtigsten Vertreter und wie kann man die Projekte nutzen oder sich gar aktiv beteiligen? Darüber wollen wir mit dem IT-Journalisten Stefan Mey nach einem Impulsvortrag ins Gespräch kommen.

Diese Veranstaltung wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.


Mit

Stefan Mey
Freier Technologiejournalist Bildnachweis: Sergei-Magel


Termin
Mo, 13.05.24
19:00 – 20:30 Uhr

Ort
Online via Zoom

Kosten
Online-Ticket: 9,00 €
Vortrag und Austausch


Veranstaltung weiterempfehlen
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Medizin & Gesundeheit
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Junge Stadtakademie
Gesamtprogramm