Scroll Top

Care Utopien

Zur gerechten Verteilung von Sorgearbeit - Equal Care Day 2024

29.02.24
09:00 Uhr

Bildnachweis: Kateryna Medetbayeva auf iStock

Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht, eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.

Zum ersten Mal wird es unter dem Motto „Care Utopien“ auch in München eine Veranstaltung um Equal Care Day geben. An diesem Tag irgendwo zwischen Konferenz und Festival beschäftigen wir uns mit den großen Fragen unserer Zeit: Wer sorgt unter welchen Bedingungen – und kann gesellschaftliche Fürsorge unter heutigen Bedingungen überhaupt noch aufrecht erhalten werden?

Die Keynote kommt von SPIEGEL-Bestseller Autorin Mareice Kaiser („Das Unwohlsein der modernen Mutter“), auf dem Podium diskutiert die Moderatorin Barbara Streidl (Bayerischer Rundfunk) mit ihren Gästen die Frage, wie eine care-gerechte Arbeitswelt aussehen könnte. Am Nachmittag werden Workshops zu den Themen „Progressive Männlichkeit“, „Care-Chains“, „Pflegende Angehörige“ und „Eltern von Kindern mit Behinderungen“ angeboten.

Und weil der bundesweite Equal Care Day in diesem Jahr nicht nur eine Fachkonferenz, sondern auch ein Festival sein soll, wird die Veranstaltung durch Kunst, Kultur und Musik gerahmt: Die beiden Slammerinnen Meike Harms und Jesse James La Fleur bieten eine poetische Perspektive auf das Thema.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Münchner Bündnis Equal Care.

Termin
Do, 29.02.24
09:00 – 20:00 Uhr

Ort
Kulturzentrum LUISE
Ruppertstr. 5
80337 München

Kosten
kostenfrei

Ausgebucht
Diese Veranstaltung ist ausgebucht.

Bildnachweis: Kateryna Medetbayeva auf iStock

Care Utopien

Zur gerechten Verteilung von Sorgearbeit - Equal Care Day 2024

29.02.24 | 09:00 Uhr


Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht, eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.

Zum ersten Mal wird es unter dem Motto „Care Utopien“ auch in München eine Veranstaltung um Equal Care Day geben. An diesem Tag irgendwo zwischen Konferenz und Festival beschäftigen wir uns mit den großen Fragen unserer Zeit: Wer sorgt unter welchen Bedingungen – und kann gesellschaftliche Fürsorge unter heutigen Bedingungen überhaupt noch aufrecht erhalten werden?

Die Keynote kommt von SPIEGEL-Bestseller Autorin Mareice Kaiser („Das Unwohlsein der modernen Mutter“), auf dem Podium diskutiert die Moderatorin Barbara Streidl (Bayerischer Rundfunk) mit ihren Gästen die Frage, wie eine care-gerechte Arbeitswelt aussehen könnte. Am Nachmittag werden Workshops zu den Themen „Progressive Männlichkeit“, „Care-Chains“, „Pflegende Angehörige“ und „Eltern von Kindern mit Behinderungen“ angeboten.

Und weil der bundesweite Equal Care Day in diesem Jahr nicht nur eine Fachkonferenz, sondern auch ein Festival sein soll, wird die Veranstaltung durch Kunst, Kultur und Musik gerahmt: Die beiden Slammerinnen Meike Harms und Jesse James La Fleur bieten eine poetische Perspektive auf das Thema.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Münchner Bündnis Equal Care.


Termin
Do, 29.02.24
09:00 – 20:00 Uhr

Ort
Kulturzentrum LUISE
Ruppertstr. 5
80337 München

Kosten
kostenfrei

Kooperationspartner
Gunda Werner Institut (Heinrich Böll Stiftung), klische*esc e.V., Kulturzentrum LUISE, RENN.süd


Ausgebucht
Diese Veranstaltung ist ausgebucht.

Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Gunda Werner Institut (Heinrich Böll Stiftung), klische*esc e.V., Kulturzentrum LUISE, RENN.süd

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Medizin & Gesundeheit
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Junge Stadtakademie
Gesamtprogramm