Ankommen statt unterwegs sein

Nachhaltige Mobilität im Städtebau

24.01.23
18:00 Uhr

Dies ist eine vergangene Veranstaltung!
Entdecken Sie unsere aktuellen Veranstaltungen.

Städtebauliche Strukturen beeinflussen maßgeblich die Art und Weise, wie wir uns fortbewegen. Kompakte, vielfältige und nutzungsgemischte Räume sind ein Schlüssel für mehr Freiheit in unserer individuellen Mobilitätsentscheidung. Kurze Wege ermöglichen, dass wir in unserem Lebensumfeld ankommen können. Verweilmöglichkeiten sowie abwechslungsreiche, möglichst barrierefreie Angebote machen das Quartier zum Ort für Aufenthalt, Begegnung und Austausch. Der Straßenraum wird damit zum Lebensraum.

Wir diskutieren in prominenter Runde, wie eine integrierte Stadtplanung gelingen kann und was dies am Beispiel München bedeutet.

Diese Veranstaltung wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Termin
Di, 24.01.23
18:00 Uhr

Ort
Livestream bzw. Evangelische Stadtakademie
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Präsenz-Ticket: kostenfrei
Stream-Ticket: kostenfrei

Prof. Dr.-Ing Klaus J. Beckmann
Kommunalforschung, Beratung, Moderation und Kommunikation. Leiter des acatech-Projektes "Integrierte Stadtentwicklung und Mobilitätsplanung" (2020-2023)

Georg Dunkel
Landeshauptstadt München, Mobilitätsreferat

Luise Schnell, M.Sc.
Geographin, Stattbau München GmbH

Prof. Dr. Thomas Zeilinger (Moderation)
Beauftragter der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft

Ankommen statt unterwegs sein

Nachhaltige Mobilität im Städtebau

24.01.23 | 18:00 Uhr


Städtebauliche Strukturen beeinflussen maßgeblich die Art und Weise, wie wir uns fortbewegen. Kompakte, vielfältige und nutzungsgemischte Räume sind ein Schlüssel für mehr Freiheit in unserer individuellen Mobilitätsentscheidung. Kurze Wege ermöglichen, dass wir in unserem Lebensumfeld ankommen können. Verweilmöglichkeiten sowie abwechslungsreiche, möglichst barrierefreie Angebote machen das Quartier zum Ort für Aufenthalt, Begegnung und Austausch. Der Straßenraum wird damit zum Lebensraum.

Wir diskutieren in prominenter Runde, wie eine integrierte Stadtplanung gelingen kann und was dies am Beispiel München bedeutet.

Diese Veranstaltung wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.


Mit

Prof. Dr.-Ing Klaus J. Beckmann
Kommunalforschung, Beratung, Moderation und Kommunikation. Leiter des acatech-Projektes "Integrierte Stadtentwicklung und Mobilitätsplanung" (2020-2023)

Georg Dunkel
Landeshauptstadt München, Mobilitätsreferat

Luise Schnell, M.Sc.
Geographin, Stattbau München GmbH

Prof. Dr. Thomas Zeilinger (Moderation)
Beauftragter der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft


Termin
Di, 24.01.23
18:00 Uhr

Ort
Livestream bzw. Evangelische Stadtakademie
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Präsenz-Ticket: kostenfrei
Stream-Ticket: kostenfrei

Kooperationspartner
acatech, Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Beauftragter für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft der Evang.-Luth. Kirche in Bayern


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
acatech, Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Beauftragter für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm